Letzte Aktualisierung: 27.11.2017

Buchreihen > Edition Weltregionen > EWR8: Lateinamerika. Geschichte und Gesellschaft im 19. und 20. Jahrhundert (vergriffen)
EWR8: Lateinamerika. Geschichte und Gesellschaft im 19. und 20. Jahrhundert (vergriffen)

Der Band ist vergriffen. EWR 15 ist eine überarbeitete und erweiterte Auflage dieses Bandes.

Lateinamerika steht für antikolonialen Kampf, nationale Revolutionen und internationale Solidarität genauso wie für politische Diktaturen, wirtschaftliche Krisen und soziales Elend. Eine "Gesamtschau" Lateinamerikas im 19. und 20. Jahrhundert steht noch stärker als eine für die Kolonialzeit vor dem Problem der Diversität des Kontinents, da mit der Unabhängigkeit die institutionelle Klammer entfiel, wie sie durch die spanische bzw. portugiesische Kolonialmacht vorgegeben war. Dennoch gibt es Gemeinsamkeiten, parallele Verläufe oder auch Sonderentwicklungen, die sich aus gemeinsamen strukturellen Faktoren ableiten lassen.
Neben einer ausführlichen Chronologie befassen sich die AutorInnen mit dem Phänomen der politischen Gewalt, der Suche nach einer eigenen (kontinentalen) Identität Lateinamerikas, der asymmetrischen Beziehungen zwischen Lateinamerika und den imperialistischen USA, dem Umgang mit der indianischen Bevölkerung sowie dem Katholizismus lateinamerikanischer Prägung.


Autor:  Martina Kaller-Dietrich/Barbara Potthast/Hans Werner Dobler (Hg.)
Buchverlag:  Promedia
ISBN:  3-85371-222-3
Buchreihen > Edition Weltregionen > EWR8: Lateinamerika. Geschichte und Gesellschaft im 19. und 20. Jahrhundert (vergriffen)
Buchreihen
Bücher, die im Buchhandel vergriffen und auch bei uns nicht mehr erhältlich sind, können bei uns als PDF bezogen werden (Preis auf Anfrage). 

Impressum