Letzte Aktualisierung: 27.11.2017

Buchreihen > Historische Sozialkunde / Internationale Entwicklung > HSK/IE23: Grenzen Weltweit
HSK/IE23: Grenzen Weltweit

Allerorts ist seit dem Fall des Eisernen Vorhanges von der Aufhebung von Grenzen die Rede, von Integration und Freizügigkeit als Ausdruck eines zusammenwachsenden "Global Village". Die Vervielfachung und Beschleunigung der Kapital-, Waren- und Migrationsströme gilt dafür als Indikator. Es scheint, als gehörten Grenzen der Vergangenheit an. Bei näherem Hinsehen springen gleichwohl alte und neue Barrieren ins Auge. Zwar gibt es keinen Eisernen Vorhang mehr, "Schengen" und die Befestigungslinie zwischen den USA und Mexiko grenzen indes Zentralräume von Randgebieten ab. Zudem existieren Mauern zwischen Stadtvierteln unterschiedlicher religiöser und ethnischer Gruppen von Belfast über Ústi nad Labem bis Jerusalem.

Die AutorInnen des vorliegenden Bandes diskutieren die unterschiedlichen Funktionen von regional sowie sozial zunehmend schärfer gezogenen Grenzen in einer Welt, deren Selbstverständnis gleichwohl ein grenzenloses ist.


Autor:  Joachim Becker / Andrea Komlosy (Hg.)
Buchverlag:  Promedia
ISBN:  3-85371-220-7
Preis:  für AbonnentInnen der Beiträge: ¤ 8.- (exklusiv Versand)
Erscheinungsjahr:  2004
Erscheinungsort:  Wien
Leseprobe:  HSK23Inhalt
Leseprobe:  HSK23Vorwort
Buchreihen > Historische Sozialkunde / Internationale Entwicklung > HSK/IE23: Grenzen Weltweit
Buchreihen
Bücher, die im Buchhandel vergriffen und auch bei uns nicht mehr erhältlich sind, können bei uns als PDF bezogen werden (Preis auf Anfrage). 

Impressum