Letzte Aktualisierung: 27.11.2017

Buchreihen > Historische Sozialkunde / Internationale Entwicklung > HSK/IE24: Krieg an den Rändern
HSK/IE24: Krieg an den Rändern

Staatszerfall, Privatarmeen, fundamentalistische Gewalt - mit derartigen Merkmalen hätten die Kriege der Gegenwart, so die verbreitete Meinung, eine neue Qualität erreicht. Auf dieser Grundlage ertönt im Westen der Ruf nach "humanitären" Militärinterventionen, nach dem "Krieg gegen den Terror", um der Unordnung ein Ende zu setzen.
Mit derartigen Auffassungen setzt sich der vorliegende Band kritisch auseinander. Er verweist auf Traditionslinien, die in die Zeit des Kolonialismus zurückreichen, und zeigt weit komplexere Begründungszusammenhänge für die Kriege an den Rändern auf.


Autor:  Joachim Becker / Gerald Hödl / Peter Steyrer (Hg.)
Buchverlag:  Promedia
ISBN:  3-85371-237-1
Preis:  für AbonnentInnen der Beiträge: ¤ 8.- (exklusiv Versand)
Erscheinungsjahr:  2005
Erscheinungsort:  Wien
Leseprobe:  HSK24Inhalt
Leseprobe:  HSK24Einleitung
Leseprobe:  HSK24Mappes
Buchreihen > Historische Sozialkunde / Internationale Entwicklung > HSK/IE24: Krieg an den Rändern
Buchreihen
Bücher, die im Buchhandel vergriffen und auch bei uns nicht mehr erhältlich sind, können bei uns als PDF bezogen werden (Preis auf Anfrage). 

Impressum