Letzte Aktualisierung: 22.02.2018

Buchreihen > Querschnitte. Einführungstexte zur Sozial-, Wirtschafts- und Kulturgeschichte > QS18: Europa-Bilder
QS18: Europa-Bilder

Die EU-Integration ist nicht allein ein politisch-ökonomischer, sondern vor allem auch ein mentaler Prozess. Die Herausbildung einer kollektiven europäischen Identität scheint allerdings ein Problemfeld zu sein; entsprechende Bemühungen auf EU-Ebene, ein "Wir"-Gefühl zu bestärken, zeigen wenig Wirkungskraft. Doch es zirkulieren im öffentlichen Kommunikationsraum visuelle Vorstellungen von Europa, die das Denken über dieses Projekt entscheidend prägen.
Die vorliegende Publikation setzt sich zum Ziel, die Frage nach dem Zusammenhang von (visuellen) Repräsentationen Europas in Bildern und Mythen etc. und der Formierung einer europäischen Identität in verschiedenen Aspekten zu beleuchten.


Autor:  Vrääth Öhner, Andreas Pribersky, Wolfgang Schmale, Heidemarie Uhl (Hg.)
Buchverlag:  StudienVerlag
ISBN:  3-7065-4139-4
Preis:  für AbonnentInnen der Beiträge: ¤ 20.- (exklusive Versand)
Erscheinungsjahr:  2005
Erscheinungsort:  Wien
Leseprobe:  QS18Inhalt
Leseprobe:  QS18Vorwort
Leseprobe:  QS18KovacsUngarn
Buchreihen > Querschnitte. Einführungstexte zur Sozial-, Wirtschafts- und Kulturgeschichte > QS18: Europa-Bilder
Buchreihen
Bücher, die im Buchhandel vergriffen und auch bei uns nicht mehr erhältlich sind, können bei uns als PDF bezogen werden (Preis auf Anfrage). 

Impressum