[VGS | Organisation | Beiträge | HSK | Querschnitte | Weltregionen | GEG | KuK | EIA | Leseproben | Vorschau | Suche | Bestellung]
HSK HSK 17 HSK 19 Sequenz: HSK

HSK/IE 18: Mais

Umschlagbild

Mais. Geschichte und Nutzung einer Kulturpflanze. Herausgegeben von Daniela Ingruber, Martina Kaller-Dietrich. Frankfurt am Main: Brandes und Apsel, Wien: Südwind 2000 (Historische Sozialkunde/IE 18). ISBN 3-86099-200-7
Preis für AbonnentInnen der Beiträge: € 18.- (exklusive Versand)

Inhaltsverzeichnis

Umschlagbild

Editorial

Einleitung
Martina Kaller-Dietrich, Daniela Ingruber

Mais - Ernährung und Kolonialismus (Ausschnitt)
Martina Kaller-Dietrich


Kurztext:

Bereits im 16. Jahrhundert wurde Mais in Europa, Afrika und Asien angebaut, doch im Kontext des Kolonialismus wurde das Lebensmittel der präkolumbischen Götter und Menschen Mittelamerikas zur Arme-Leute-Kost degradiert. Die asymmetrischen Macht- und Herrschaftsverhältnisse zwischen Norden und Süden spiegeln sich in der Geschichte und Nutzung dieser Pflanze.
Mais ist heute weltweit das drittwichtigste Getreide nach Weizen und Reis. In den Industrieländern rangiert es sogar an zweiter Stelle, weil heute mehr Tiere mit Mais gemästet werden, als Menschen sich davon ernähren.
Ein Band rund um den Mais, worin auch Fragen des kultischen Kontextes, der Agrarökologie, der Biodiversität sowie des Spannungsfeldes von indigenen Anbaumethoden und Genforschung diskutiert werden.


Inhaltsverzeichnis

Editorial

Vorwort

Einleitung
Martina Kaller-Dietrich, Daniela Ingruber

Mais - Ernährung und Kolonialismus
Martina Kaller-Dietrich

Biologie und Naturgeschichte des Mais
Martin Röser

Mais und milpa der Chol-Mayas im Tiefland von Chiapas/Mexiko. Das Management pflanzlicher, tierischer und struktureller Diversität als agrarökologische Subsistenzstrategie
Christian R. Vogl, Franz Raab, Brigitte Vogl-Lukasser

Mais und Weizen in prähispanischer und kolonialer Zeit
Virginia García Acosta

Von der milpa zur Monokultur. Bedeutungen, Politik und Perspektiven in der mexikanischen Maisproduktion
Elena Lazos Chavero

Amaranth goes Europe. Zur Geschichte amerikanischer Pseudogetreide
Maria Dabringer

Mealie meal und Pap. Mais, Macht und Magenfrage in Südafrika
Albert Wirz

Biodiversität, Sortenschutz und Mais
René Kuppe

Kultische Nutzung von Mais. Die tesqüinada der Tarahumara und ihre Bedeutung für die soziale Stellung der Frauen
Evelyne Puchegger-Ebner

Como agua para chocolate. Koloniale und indianische Elemente in der mexikanischen Küche, analysiert anhand eines kulinarischen Romans von Laura Esquivel
Gudrun Gusel, Corinna Milborn

Glossar
Daniela Ingruber

Gesamtbibliographie

Autorinnen und Autoren


HSK HSK 17 HSK 19 Sequenz: HSK
[VGS | Organisation | Beiträge | HSK | Querschnitte | Weltregionen | GEG | KuK | EIA | Leseproben | Vorschau | Suche | Bestellung]