[VGS | Organisation | Beiträge | HSK | Querschnitte | Weltregionen | GEG | KuK | EIA | Leseproben | Vorschau | Suche | Bestellung]
Weltregionen Weltregionen 3 Weltregionen 5 Sequenz: Weltregionen

Weltregionen 4: Globalgeschichte 1450 - 1620

Umschlagbild

Globalgeschichte 1450 - 1620. Anfänge und Perspektiven. Herausgegeben von Friedrich Edelmayer, Peter Feldbauer, Marija Wakounig. Wien: Promedia 2002. ISBN 3-85371-188-X
Preis für AbonnentInnen der Beiträge: € 20.- (exklusive Versand)

Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Friedrich Edelmayer, Peter Feldbauer, Marija Wakounig

Globalgeschichte 1450-1620: Von der Expansions- zur Interaktionsgeschichte
Peter Feldbauer


Kurztext:

Vor 500 Jahren hat sich der Planet Erde "europäisiert". Zur Erklärung dieses Phänomens reicht ein europäischer Blickwinkel indes nicht aus. Deswegen nähern sich die AutorInnen des vorliegenden Bandes der "Einen Welt" globalgeschichtlich. Geworden ist daraus ein Textbuch zu einer kritischen Universalgeschichte, die sich explizit als Gegenkonzept zum Rückzug der Geschichtsbetrachtung auf Mikroebenen versteht..

Im Unterschied zu Lateinamerika, wo die Kernräume präkolumbianischer Hochkulturen im Zuge der militärischen und spirituellen Conquista unter spanische Kontrolle gerieten, im Unterschied auch zu den relativ kleinräumigen Staatsgebilden Afrikas, wiesen die großen Agrarbürokratien des Ostens - insbesondere China, das Mogulreich und das Osmanische Reich - kein grundsätzlich niedrigeres Niveau auf als die führenden Reiche und Nationalstaaten West- und Zentraleuropas. Es ist allerdings nicht zu übersehen, daß die nordwesteuropäischen Metropolen in dieser Phase bereits wichtige Teile Amerikas und Osteuropas sowie eine Kette von Stützpunkten an den Küsten Afrikas, im Mittelmeerraum und im Indischen Ozean kontrollierten, was zweifellos einen erheblichen Vorteil gegenüber China, Indien und dem Osamanischen Reich darstellte.

Die Beiträge des vorliegenden Bandes sollen eine Skizze jener weltgeschichtlichen Epochen ergeben, die man gemeinhin als Startphase des "Europäischen Weltsystems" betrachtet. Mit dieser Schwerpunktsetzung folgt das Vorhaben den Intentionen der bisher vorliegenden Bände der Reihe "Edition Weltregionen". Hier unternehmen die AutorInnen den Versuch, die globalhistorische Verklammerung der Welt in einem abgegrenzen Zeitraum querschnittmäßig zu analysieren.


Inhaltsverzeichnis

Vorwort
Friedrich Edelmayer, Peter Feldbauer, Marija Wakounig

Europäisches Weltbild und politische Allegorie im ausgehenden 16. Jahrhundert: Die »Christian Knight«-Karte des Jodocus Hondius
Johannes Dörflinger

Globalgeschichte 1450-1620: Von der Expansions- zur Interaktionsgeschichte
Peter Feldbauer

Aufbruch zu neuen Ufern: Die iberischen Welten
Friedrich Edelmayer

Lateinamerika - der eroberte Kontinent
Bernd Hausberger

Afrika südlich der Sahara: Fragmente zur schrittweisen Marginalisierung
Maria Auböck

Kein Zeitalter der Fugger: Zentraleuropa 1450-1620
Erich Landsteiner

Von einer Textilregion zum Warenhaus Europas: Nordwesteuropas erste Schritte auf dem Weg zur Kernregion der Weltwirtschaft
Michael Limberger

Zentralasien: Endspiel der großen Nomadenreiche
Käthe Uray-Köhalmi

Vom Moskauer Fürstentum des 15. zum eurasischen Vielvölkerreich Rußland des 17. Jahrhunderts: Europäische Expansion oder Orientalisierung Osteuropas?
Andreas Kappeler

China: Ein Emporium der wirtschaftlichen Prosperität
Angela Schottenhammer

Japan im Zeitalter der Kämpfenden Provinzen
Ingrid Getreuer-Kargl

Gewürze, Kanonen und neue Propheten: Transformationen im vorkolonialen Südostasien
Bernhard Dahm

Das »Schießpulverreich« der Großmoguln und die europäischen Seemächte
Dietmar Rothermund

Die Frühe Neuzeit in der islamischen Welt
Reinhard Schulze

Autorinnen und Autoren


Weltregionen Weltregionen 3 Weltregionen 5 Sequenz: Weltregionen
[VGS | Organisation | Beiträge | HSK | Querschnitte | Weltregionen | GEG | KuK | EIA | Leseproben | Vorschau | Suche | Bestellung]