Letzte Aktualisierung: 24.09.2018

Buchreihen > Edition Weltregionen > EWR19: Afrika 1500-1900. Geschichte und Gesellschaft
EWR19: Afrika 1500-1900. Geschichte und Gesellschaft

Aufgrund räumlicher Nähe war der kontinentale Nachbar Afrika für Europa immer von besonderer Bedeutung. Die Jahrhunderte seit 1500 stellen nicht nur für Europa die "Neuzeit" dar, auch für die Beziehungsgeschichte zwischen Europa und Afrika wurden seither Weichen gestellt, die bis in die Gegenwart hinein prägend sind. Eine grundlegende Einführung in die Geschichte Afrikas ist deshalb gleichzeitig ein wichtiger Bestandteil auch der europäischen Geschichte.

Mit "Afrika 1500-1900" ist ein oft vernachlässigter Großraum Gegenstand der Untersuchung: Afrika wird als Kontinent, als besonderer historischer Raum gesehen, auch wenn verschiedene Formen der kulturellen, politischen und wirtschaftlichen Hegemonie - transatlantischer Sklavenhandel, Exportproduktion und Exporthandel, christliche Mission, Zivilisierungsmission und Kolonialismus - zu regional unterschiedlichen Entwicklungen geführt haben. Von Seiten des Nordens wurde eine Subregionalisierung des Kontinents betrieben; dies betrifft vor allem die Trennung Nordafrikas von Afrika südlich der Sahara und die gesonderte Darstellung des "weißen" Südafrika. Die geplante Darstellung setzt dieser Sichtweise mit Berufung auf die Geschichte des Kontinents eine ganzheitliche Herangehensweise entgegen. Gerade in dem Unterfangen, das Gemeinsame einer afrikanischen Geschichte herauszuarbeiten, ohne dabei die Vielfalt der regionalen Prozesse auszublenden, liegt die Bedeutung einer Einführung in die afrikanische Geschichte der letzten 500 Jahre.

Zielgruppe des Bandes sind nicht nur Studierende der Geschichte und anderer Sozialwissenschaften, insbesondere der verschiedenen Area-Studies, sondern auch sozialhistorisch interessierte LeserInnen. Für LehrerInnen und MultiplikatorInnen aus dem Bereich der Medien und der Bildung bietet der geplante Reader Hintergrundinformation für ihre Tätigkeit; beruflich mit Afrika befasste Personen und allgemein Interessierte finden in den Texten Orientierungshilfe im Umgang mit ihren Zielgesellschaften.



Autor:  Andreas Eckert, Ingeborg Grau, Arno Sonderegger (Hg.)
Buchverlag:  Promedia
ISBN:  978-3-85371-303-7
Preis:  für AbonnentInnen der Beiträge: ¤ 20,- (exklusiv Versand)
Erscheinungsjahr:  2010
Erscheinungsort:  Wien
Leseprobe:  EWR19_Inhalt
Leseprobe:  EWR19_Einleitung
Leseprobe:  EWR19_Schicho
Buchreihen > Edition Weltregionen > EWR19: Afrika 1500-1900. Geschichte und Gesellschaft
Buchreihen
Bücher, die im Buchhandel vergriffen und auch bei uns nicht mehr erhältlich sind, können bei uns als PDF bezogen werden (Preis auf Anfrage). 

Impressum