Letzte Aktualisierung: 24.09.2018

Buchreihen > Gesellschaft - Entwicklung - Politik > GEP2: Bewegung macht Geschichte. Globale Perspektiven für Gesellschaftsveränderung
GEP2: Bewegung macht Geschichte. Globale Perspektiven für Gesellschaftsveränderung

Die globalisierungskritische Bewegung ist ein äußerst interessantes und viel versprechendes Phänomen der letzten Jahre. Vor allem die Proteste gegen das Treffen der Welthandelsorganisation in Seattle haben der Nord-Süd-Solidarität (wieder) internationale Mobilisierungskraft und Wirksamkeit verliehen. Parallel zu den Protestformen auf der Straße setzten das Weltsozialforum 2001 und 2002 in Porto Alegre ein weithin sichtbares Zeichen. Sozialforen auf allen Kontinenten sorgten für die inhaltliche Auseinandersetzung über Alternativen zum gegenwärtigen Wirtschafts- und Gesellschaftsmodell. Ziel des Bandes ist es, der Frage nach dem gesellschaftlichen Veränderungspotenzial dieser neuen sozialen Bewegung nachzugehen. Für die kritische Sozialwissenschaft heißt das, soziale Phänomene zu bearbeiten, ohne dabei vom eigenen gesellschaftspolitischen Standpunkt zu abstrahieren, also jene Position, die Norbert Elias als Balance zwischen "Engagement und Distanzierung" beschreibt. Die HerausgeberInnen und AutorInnen nähern sich ihrem Gegenstand als Teil der Bewegung und wollen dennoch einen Beitrag zur wissenschaftlich fundierten Reflexion leisten.


Autor:  Gerald Faschingeder, Karin Fischer, Johannes Jäger, Alexandra Strickner
Buchverlag:  Mandelbaum
ISBN:  3-85476-089-2
Preis:  ¤ 16,80
Erscheinungsjahr:  2003
Erscheinungsort:  Wien
Leseprobe:  GEP2Inhalt
Leseprobe:  GEP2Globalisierung
Buchreihen > Gesellschaft - Entwicklung - Politik > GEP2: Bewegung macht Geschichte. Globale Perspektiven für Gesellschaftsveränderung
Buchreihen
Bücher, die im Buchhandel vergriffen und auch bei uns nicht mehr erhältlich sind, können bei uns als PDF bezogen werden (Preis auf Anfrage). 

Impressum