Letzte Aktualisierung: 24.09.2018

Buchreihen > Edition Weltregionen > EWR12: Lateinamerika 1492-1850/70. Geschichte und Gesellschaft
EWR12: Lateinamerika 1492-1850/70. Geschichte und Gesellschaft

Im Kontext der Debatten rund um die so genannte Globalisierung erscheint die historische Sicht auf Lateinamerika von größter Bedeutung. Für fast alles, was die neue Weltsituation kennzeichnet, finden sich Entsprechungen in der frühen Neuzeit. Die lateinamerikanische Geschichte belegt dies deutlich: Verdichtung des Weltverkehrs und des Welthandels, transkontinentale Kapitalflüsse und Migration, neue Informationsnetzwerke, Transkulturalität, Kultur- und
Wissenstransfer, Fragmentierung und Multiplizierung von Identitäten, ethnische und religiöse Fundamentalismen.
Der häufige Einwand, die frühen Globalisierungsprozesse hätten nur einen schmalen Ausschnitt der Menschheit betroffen, erscheint mindestens überprüfungswürdig. Gerade von Lateinamerika kann man mit gutem Recht behaupten, dass seine Transformation im 16. Jahrhundert viel dramatischer, tiefgehender und folgenreicher war
als alles, was dem Kontinent von neoliberalen Reformern heutzutage zugemutet wird.


Autor:  Friedrich Edelmayer, Bernd Hausberger, Barbara Potthast (Hg.)
Buchverlag:  Promedia
ISBN:  3-85371-242-8
Preis:  für AbonnentInnen der Beiträge: ¤ 8.- (exklusive Versand)
Erscheinungsjahr:  2005
Erscheinungsort:  Wien
Leseprobe:  EWR12Inhalt
Leseprobe:  EWR12Einleitung
Leseprobe:  EWR12HausbergerWirtschaft
Buchreihen > Edition Weltregionen > EWR12: Lateinamerika 1492-1850/70. Geschichte und Gesellschaft
Buchreihen
Bücher, die im Buchhandel vergriffen und auch bei uns nicht mehr erhältlich sind, können bei uns als PDF bezogen werden (Preis auf Anfrage). 

Impressum